Ausbildung

Einheiten im Löscheinsatz

 

Gruppenführer
Der Gruppenführer (GF) (in Österreich Gruppenkommandant oder GKdt) leitet den Einsatz seiner Gruppe und gibt den Entwicklungs- und Angriffsbefehl. Er ist an keinen bestimmten Platz gebunden. Voraussetzung für den Lehrgang Gruppenführer ist der bestandene Lehrgang zum Truppführer. Der weiterführende Lehrgang ist der Zugführer. Beide Lehrgänge werden in Deutschland an den Landesfeuerwehrschulen des jeweiligen Bundeslandes ausgebildet.

 

Maschinist
Der Maschinist (Ma) bedient die Pumpe sowie Sonderaggregate und ist Fahrzeugfahrer. Weiter ist er beim Herausgeben der Gerätschaften behilflich.

 

Melder
Der Melder (Me) übermittelt Nachrichten (Befehle, Rückmeldungen usw.) und übernimmt besondere Aufgaben (z. B. zweiter Maschinist). Außerdem übernimmt er auf Befehl hin regelmäßig die Bedienung des Verteilers.

 

Angriffstrupp
Der Angriffstrupp (A-Trupp), oftmals der Atemschutztrupp, rettet und nimmt das erste Rohr vor. Bei allen Einsätzen, bei denen eine Gefahr durch Einwirkung von Atemgiften droht, rüstet sich der A-Trupp mit entsprechendem Atemschutz aus.

 

Wassertrupp
Der Wassertrupp (W-Trupp) rettet und stellt die Wasserversorgung bis zum Verteiler her. Außerdem ist er für die Vorbereitung der Wasserentnahme von der Wasserentnahmestelle zur Pumpe zuständig. Er wird dann zweiter Angriffstrupp (Sicherungstrupp wenn AT unter Atemschutz).

 

Schlauchtrupp
Der Schlauchtrupp (S-Trupp) rettet und stellt die Wasserversorgung zwischen Verteiler und den Rohren her. Er wird dann dritter Angriffstrupp. Entschließt sich der Wassertruppführer dazu, mehr als zwei Sauglängen (Saugschläuche) vorzunehmen, unterstützt der Schlauchtrupp den Wassertrupp beim Kuppeln, Beleinen und zu-Wasser-Bringen der Saugschläuche.


Gruppe im technischen Hilfeleistungseinsatz


Bei einem Technischen Hilfeleistungseinsatz sind der Mannschaft bestimmte Aufgaben zugeteilt. In Deutschland ist diese Arbeit der Gruppe in der Feuerwehr-Dienstvorschrift 13/1 "Die Gruppe technischen Hilfeleistungseinatz" beschrieben.

 

Gruppenführer
Der Gruppenführer (GF) leitet den Einsatz seiner Gruppe und gibt den Einsatzbefehl. Er ist an keinen bestimmten Platz gebunden.

 

Maschinist
Der Maschinist (Ma) bedient die Aggregate, hilft bei der Gerätebereitstellung und ist Fahrzeugfahrer.

 

Melder
Der Melder (Me) übermittelt Nachrichten (Befehle, Rückmeldungen usw.) und übernimmt besondere Aufgaben (z. B. zweiter Maschinist).

 

Rettungstrupp (Angriffstrupp)
Der Rettungstrupp (R-Trupp) rettet und leistet technische Hilfe.

 

Sicherungstrupp (Wassertrupp)
Der Sicherungstrupp (S-Trupp) sichert die Einsatzstelle (z. B. vor dem fließendem Verkehr oder Brandgefahr) und nimmt das hierfür erforderliche Gerät vor; danach sichert er die Mannschaft, beispielsweise durch Brandschutz.

 

Gerätetrupp (Schlauchtrupp)
Der Gerätetrupp (G-Trupp) bereitet die befohlenen Geräte (z. B. eine Rettungsschere, Strom & Hydraulikaggregat) für den Einsatz vor, betreibt und überwacht sie zusammen mit dem Maschinisten; danach kann er wenn notwendig den Rettungstrupp unterstützen.


Aufstellung

Aufstellung der Gruppe beim technischen Hilfeleistungseinsatz und Löscheinsatz

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Feuerwehr Herschberg